Initiation | Die Kraft des Verborgenen


«Das Bedürfnis nach Ritualen besteht durchaus. Man weiss aber nicht, wie sie aussehen sollen», sagt der emeritierte Philosophieprofessor und Präsident der Nationalen Ethikkommission Otfried Höffe am 10.10.2015 im Tages-Anzeiger.

Der Initiationshunger unserer Zeit wird nicht gestillt von der Zertifizierungs- und Diplomierungsinflation.

Wer eine Initiation sucht und nur ein Diplom findet, sehnt sich vielleicht nach einem inneren Weg. Dieses Buch schlägt Antworten auf Fragen vor, die schwer zu stellen sind, weil sie im Verborgenen liegen.

Wie sieht ein Weg aus, der den Menschen und seine Potenzial-Entfaltung in den Mittelpunkt stellt? Wie ist ein solcher Weg fundiert und strukturiert, um nicht in Beliebigkeit abzudriften? Was hat dazu geführt, dass wir auf diese Weise gestaltete Wege in unserem Leben vermissen, und wo finden wir sie?

Martin Schmid zeigt Wege, um die Kraft des Verborgenen in uns zu aktivieren und eine vollere, menschlichere Lebenswirklichkeit zu gestalten. Er verankert diese Wege im Menschen und in der Kultur, zeigt Stolpersteine auf, die sich auf dem initiatorischen Weg zeigen können, und Möglichkeiten und Strategien, wie diese zu Brücken werden.

Es zeigt sich, dass integrale Bewegung eine initiatorische Kraft entwickeln kann, die den Menschen von innen heraus verändert, indem sie sein Potenzial freisetzt und zugleich Kompetenzen entwickelt, durch welche das Potenzial effektiv wird.

Wenn Sie sich für integrale Bewegung und Integraldynamik interessieren, finden Sie in diesem Buch eine Vertiefung der zentralen Themen Dialog und Intimität, welche so wesentlich sind für das Verständnis integraler Bewegung.

Interessieren Sie sich für den Weg der Selbst-Entfaltung, finden Sie in diesem Buch einen Wegbegleiter fürs Leben.