Chakra Yoga Ausbildungslehrgang

Aus- und Weiterbildung für Yoga-Lehrerinnen und -Lehrer und Therapeutinnen/Therapeuten jeder Art


Was
Das Chakra-System ist das integralste System, welches die Verbindungen von Körper, Persönlichkeit und Spiritualität offen legt und kultiviert. Es verbindet östliche Weisheit mit westlicher Erkenntnis aus Psychologie, Physik und Philosophie. Das Chakra-System ist ein persönlicher, direkter Zugang zu allen Bereichen und Ebenen des Lebens. Martin Schmid befasst sich seit 30 Jahren intensiv damit. Als gründlicher Methodiker hat er so einfache wie innovative und effektive Methoden entwickelt, um das Chakra-System zu erkunden. Kombiniert mit den traditionell tief wurzelnden Übungen aus dem Yoga ergibt sich eine Form des Yoga, welche niemanden unberührt lässt.

Für wen ist ChakraYoga
ChakraYoga spricht Menschen an, die
  • sich integral, also vielseitig und vielschichtig entwickeln möchten
  • ein bestimmtes Lebens-Thema gezielt angehen möchten
  • ein Yoga praktizieren möchten, das den ganzen Menschen anspricht und fördert
  • Sinnlichkeit und Sinnhaftigkeit, Persönlichkeit und Spiritualität als Einheit erfahren möchten
  • … oder die ganz einfach ein tolles, vielseitiges Yoga praktizieren möchten

  • Für wen ist die Aus- und Weiterbildung
  • für Yoga-Lehrerinnen und -Lehrer, die eine neue Tiefe und Fülle im Yoga erfahren, entfalten und vermitteln möchten
  • für Therapeutinnen und Therapeuten jeder Art, die Persönlichkeitsarbeit mehr mit dem Körper (z.B. felt sense) verbinden möchten
  • für Manual-Therapeutinnen und -Therapeuten, welche eine neue Art der Berührung entwickeln möchten, um durch die Berührung tiefer, menschlicher und existentieller arbeiten zu können
  • für Interessierte, die die Ausbildung einfach für sich machen möchten, um einen integralen Weg konzentriert zu gehen

  • Die TeilnehmerInnen
    • verstehen das Chakra-System, können es erklären und im Dialog klären
    • haben einen Überblick über ihr eigenes Chakrasystem, die Potenziale und Hürden, welche die Potenzial-Entfaltung hemmen können
    • erkennen in Yoga-Praktizierenden die Potenziale und können entsprechende Yoga-Übungen dafür geben
    • können entsprechende Bewegungs-Übungen genau vorzeigen, dazu anleiten und richtig und angemessen korrigieren
    • können den Prozess durch die Chakras begleiten
    • können Chakra-Yoga-Klassen planen und anleiten
    • können eigene Spektrum-Musik zusammenstellen

    Die Zertifizierung
    • Verfassen eines ca. 20-seitigen Artikels über einen frei zu wählenden Aspekt der Chakras/des Chakra-Systems
    • Zusammenstellung von 3 eigenen Spektrum-Musik-Abläufen
    • Anleitung von 3 Chakra-Yoga-Klassen von je mindestens 1,5 Stunden; schriftliche Abgabe des Konzepts und der Evaluierung. TeilnehmerInnen, die nie die Absicht haben zu unterrichten, können diesen Teil weglassen. Die Zertifizierung enthält dann nicht "befähigt zum Unterrichten", bestätigt aber die Teilnahme und erfolgreiche Prüfung.
    • Dreistündige mündliche Prüfung, davon 2 Stunden Gespräch, 1 Stunde praktischer Teil. Der/die zu Zertifizierende nimmt für den praktischen Teil eine Person mit. Sie zieht per Los vorher zwei Chakras, welche sie in der Stunde mit der Person bearbeitet.

    Ausbildungs-Struktur
    7x 3 Tage in der Werkstatt, Affoltern am Albis
    1x 7 Tage in einem Kurshaus (Zusatzkosten Unterkunft)

    «Die Integration der Chakras in die Yoga-Praxis macht Yoga zu einem zutiefst menschlichen und spirituellen Weg zugleich. Wir entfalten unser Spektrum und unser Potenzial, während wir gleichzeitig die egoistische Anhaftung daran lösen. Was bleibt, ist ein ungemein vielschichtiges und uneingeschränktes Wesen. In der Arbeit mit den Chakras sehe ich persönlich eines der größten Potenziale für das Wachstum des Yoga im Westen – und damit für den Menschen.»
    Martin in «Yoga! Das Magazin»


    Voraussetzungen

    Yoga-Erfahrung und drei ChakraYoga-Tage oder nach persönlicher Absprache.


    Ja! Jetzt anmelden

    FAQ zur Ausbildung

    Wird die Weiterbildung bei meinem Verband angerechnet?

    Bitte klären Sie das mit Ihrem Verband ab.


    Was ist, wenn ich den Ausbildungslehrgang nicht 100% besuchen kann?

    Der Ausbildungslehrgang ist sehr straff organisiert. Sie müssen 80% besucht haben, um die Prüfung machen zu können und zertifiziert zu werden. Falls zu dem Modul, das Sie verpassen, noch ein einzelner Tag in zeitlicher Nähe angeboten wird, sind Sie verpflichtet, diesen zu besuchen (zum halben Preis).


    Was sind die Zahlungsbedingungen?

    Die Anmeldung wird mit einer Anzahlung von Fr. 500.- gültig (nicht erstattbar). Der Rest der Zahlung ist drei Wochen vor Kursbeginn fällig.


    Wieviele Stunden beinhaltet die Ausbildung?

    Präsenzzeit: 200 Stunden
    Abschlussarbeiten: 50 Stunden

    • Leitung: Martin Schmid
    • Ort: Werkstatt, Im Winkel 5, 8910 Affoltern am Albis (3-Tages-Module) Kurs-Woche: Kurshaus, wird noch bekannt gegeben

    •  
    • Daten/Zeit
    • Fr. 28.9.- So 30.9.2018
      Fr. 23.11. - So 25.11.2018
      Fr. 18.1. - So 20.1. 2019
      Fr. 22.3. - So 24.3.2019
      Fr. 24.5. - So 26.5.2019
      Fr. 30.8. - So 1.9.2019
      Fr. 1.11. - 3.11.2019
      Mo 6.1. - So 12.1.2020
    • Fr. 13.3./Sa 14.3./So 15.3. 2020 Prüfung

    • Kosten

      Fr. 4500.-

      Als Lehrgangs-BegleiterIn kriegen Sie 10% auf den Kursbetrag. Ihre Aufgabe ist, die Räumlichkeiten vor- und nachzubereiten. Bei Interesse vermerken Sie dies bitte in der Anmeldung.


    • Anmeldeschluss

    • 1.7.2018
      Beschränkte Platzzahl. Sichern Sie sich jetzt einen Platz.
    • Anmelden